header

Die Glücksspirale beteiligt sich mit 75 % an den Kosten der Neuanschaffung

Die Pflegeentlastungstage in der Caritas Sozialstation St. Laurentius erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Hinsichtlich dieser Entwicklung ist man im Vorstand und in der Pflegedienstleitung bemüht, den Senioren und Seniorinnen für den jeweiligen Nachmittag ein individuelles Angebot zu präsentieren, welches der jeweiligen Lebensweise Rechnung tragen kann.

Einige zweckbezogene Spenden und vor allem der Zuschuss der Glücksspirale ermöglichten jetzt die Anschaffung von drei Mehrgenerationengeräten, die auf der Terrasse und im Garten unmittelbar neben der Laurentiusstube aufgestellt wurden. Zur Einweihung der seniorengerechten Sportgeräte hatte die Sozialstation die Spender eingeladen.

Der erste Vorsitzende Alois Heinisch sprach von einem schönen Ereignis, denn auf Grund der Spendeninitiative habe man die Geräte anschaffen können. Die Rahmenbedingungen beim Pflegeentlastungstag müssten immer stimmen, um den Menschen die Teilhabe zu ermöglichen. Die Geräte bedeuteten diesbezüglich eine Qualitätssteigerung. Nicht nur die Patienten des Pflegeentlastungstages, sondern auch die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus könnten die Geräte nutzen. Heinisch bedankte sich im Namen der Sozialstation für die großzügigen Spenden, die letztendlich zum „Lückenschluss“ geführt hätten.

An Spenden kamen ein schöner Betrag zusammen. Gespendet haben die Mitarbeiter der Sparkasse Bad Neustadt, die Familie Kurt Hudec und die Familie Werner Dürr. Weitere Spendenbeträge zugunsten des Projektes kamen auf Wunsch des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Günter Werner zustande. Die Glücksspirale förderte die Sportgeräte ebenfalls. So konnten die Gesamtkosten in Höhe von rund 9.000 Euro, einschließlich der Kosten für die Betonfundamente  und den Aufbau gedeckt werden.

Die Senioren dürfen sich nun unter Anleitung der Schwestern und Ehrenamtlichen am Vitalis-Park Armfahrrad, am Outside Schultertrainer und am Doppelsitz-Vitalis-Park- Fahrrad körperlich betätigen, und ihre körperliche Fitness fördern.

Foto

­