header

Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Caritas Sozialstation St. Laurentius galt es, zwei langjährige Mitarbeiterinnen zu ehren. Der erste Vorsitzende Dietrich Haase sprach die Laudatio auf die beiden Pflegekräfte und würdigte deren beruflichen Werdegang.

Schwester Uschi Büttner ist seit 30 Jahren in der Sozialstation beschäftigt. Ihre ersten Schritte in der Pflege unternahm sie als Pflegepraktikantin in der Kinderstation der Orthopädischen Klinik in Würzburg. Nach weiteren Stationen besuchte sie die Krankenpflegeschule beim Kreiskrankenhaus Bad Neustadt mit dem Abschluss als Krankenschwester im Jahr 1980. Im August 1983 wurde Schwester Uschi bei der Sozialstation St. Laurentius eingestellt. Haase lobte ihre kollegiale Mitarbeit und ihre stete berufliche Weiterentwicklung durch die Teilnahme an Seminaren. Das zeuge davon, dass sie ihren Beruf liebe.

Schwester Manuela Tratt ist seit zehn Jahre als Altenpflegerin in der Sozialstation. Zunächst erlernte sie den Beruf als Verkäuferin, arbeitete dann als Versorgungsassistentin in einer Klinik. Mit dem Abschluss als Staatlich anerkannte Altenpflegerin im Jahr 2002 schlug sie eine neue berufliche Laufbahn ein. Auch Manuela Tratt zeichnet sich als kollegiale Mitarbeiterin aus, die zudem noch die Weiterbildung Palliative Care an der Akademie für Palliativmedizin in Würzburg abgeschlossen hat.

Neben dem Vorsitzenden gratulierten den beiden Jubilarinnen Pflegedienstleiter Bruno Kleinhenz, seine Stellvertreterin Schwester Christine Reinhart und Schwester Anneliese Nennstiel von der Mitarbeitervertretung.

 

 

        

­