header

Zehn Abende opferten 14 Damen und ein Herr, um sich praktisches Können und theoretisches Wissen für die häusliche Krankenpflege anzueignen.

Der Kurs wurde in den Räumen der Caritas Sozialstation St. Laurentius, gemeinsam mit der BARMER GEK, abgehalten. Kursleiterin Ingrid Samland und ihre Kollegin Elke Popp zeigten den Teilnehmern wichtige Leitlinien auf, die für die Pflege im Allgemeinen, als auch für die häusliche Krankenpflege unabdingbar sind. Der jeweilige Kursabend beinhaltete immer einen neuen Abschnitt und eröffnete den Teilnehmern neue Welten in der Pflege. So wurden sie unter anderem mit einer rückenschonenden Arbeitsweise, dem Beobachten des kranken Menschen und der Überprüfung der Vitalzeichen, dem Vorbeugen von Zweiterkrankungen, wie zum Beispiel einer Thrombose, der individuellen Körperpflege, der gesunden Ernährung, aber auch der Begleitung von Sterbenden, konfrontiert. Sorgsam, aber auch zielstrebig wurden die praktischen Übungen durchgeführt, wobei es auch zu humorvollen „Eingriffen“ kam. Der Abend der Sterbebegleitung hingegen ließ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesen schweren, aber auch ungemein wichtigen Lebensabschnitt, welcher dem Sterbenden Geborgenheit bringen soll, begreifen. Theorie und Praxis, sowie die wertvollen Beiträge von bereits pflegenden Personen, ergänzten sich und rundeten den Kurs zu einem fundierten Gesamtpaket ab, das die Teilnehmer mit nach Hause nehmen konnten. Der letzte Abend forderte nochmals alle, mussten doch die Pflegekompetenz nachgewiesen werden.
Der Leiter der Sozialstation, Bruno Kleinhenz, informierte anschließend zu wichtigen Neuerungen in der Pflegekasse und Krankenkasse. Erster Vorsitzender Dietrich Haase, beglückwünschte die Absolventen und überreichte die Urkunden. Der Dank an die beiden Kursleiterinnen Ingrid Samland und Elke Popp, kam gleichermaßen von den Kursteilnehmern, sowie von Stationsleitung und Vorstand.
Die Teilnehmer des Hauskrankenpflegekurses: Heike Bühling, Johann Brandt, Heidi Wiesner, Petra Braun, Pepa Miteva, Margitta Lüsebrink, Hannalore Jahrsdörfer, (alle Bad Neustadt), Ingrid Hesselbach (Windshausen), Brigitte Arnold (Sandberg), Ursula Kasparek (Burgwallbach), Ulrike Noske (Heustreu), Petra Weber (Bischofsheim), Erna Krause (Lebenhan), Carolin Lembach (Waldberg), Christel Pfister (Rödelmaier).
Foto
Gemeinsam mit der BARMER GEK veranstaltete die Caritas Sozialstation St. Laurentius einen Kurs „Hauskrankenpflege“. Das Foto zeigt die Teilnehmerinnen und den Teilnehmer mit den Kursleiterinnen Ingrid Samland, (zweite von rechts) und Elke Popp, (rechts). FOTO HAASE

­