header

Kaplan P. Dr. Lawrence Seluvappa segnete fast 450 Laurentiusbrote in der Laurentiusstube.

Am vergangenen Donnerstag erfüllte der Duft von frisch gebackenem Brot die Räume der Sozialstation. Es ist bereits zu einer schönen Tradition geworden, dass zum Jahrestag des Heiligen Laurentius am 10. August ein Brot an unsere Patienten, ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen der Sozialstation verteilt wird.

Der Heilige Laurentius sollte in Rom die Güter und die Schätze der Kirche zum Kaiser bringen. Als er statt dessen die armen und kranken Menschen vor den kaiserlichen Thron brachte, wurde er auf dem heißen Rost zu Tode gequält. So wurde er zum Schutzpatron der Armen und Bedürftigen sowie einiger Berufsgrupppen wie. z. B. der Köche und Bäcker.,

In Erinnerung an diese Legende wurde in früheren Zeiten Brot und Nahrung an die armen Menschen verteilt. Diese Tradition hat die Sozialstation vor 10 Jahren wieder aufgegriffen. Wurden 2007 gerade Mal 150 Brote verteilt, ist die Zahl in diesem Jahr auf fast 450 Stück angestiegen. Es bedarf nun auch schon einer guten Planung, dass alle Brote frisch ihren Abnehmer finden.

Zum ersten Mal hat in diesem Jahr Kaplan Lawrence aus der Pfarrei Brendlorenzen die Segnung der Brote übernommen.

 

 

 

­