header

Auch unsere "Aktion Hand in Hand" wird 10 Jahre alt. Zwei gute Gründe im Rahmen eines Dankgottesdienstes und eines Tags der offenen Türe Dank zu sagen.

Der alten Legende folgend, wurden die gesegneten Brote an die zu Betreuenden der Tagesentlastungspflege verteilt. Die Schwestern nahmen die Brote außerdem zu ihren Patienten mit, bis hinauf in die Walddörfer der Rhön. Und auch die - hauptamtlichen und ehrenamtlichen - Mitarbeiter durften sich über ein gesegnetes Brot freuen.

"Laurentiusbrote“ wurden gesegnet und verteilt – Bei der Caritas Sozialstation St. Laurentius ist es seit einigen Jahren Tradition, dass am Namenstag des Heiligen Laurentius Brote gesegnet und an Patienten verteilt werden.

Mit einer ordentlichen Truppe war auch die Sozialstation beim Sparkassenlauf 2011 vertreten. Wir starteten zusammen mit dem Kreiscaritasverband und dem Heimathof Simonshof in einer Gruppe. Mit unseren roten T-shirts waren wir gut zu erkennen.

Einen Ausflug auf den Kreuzberg unternahm die Caritas Sozialstation St. Laurentius mit den Patienten der Tagesentlastungspflege.

Sozialstation wurde erneut zertifiziert – Kürzlich erfolgte das bereits vierte Qualitätsaudit, welches sehr erfolgreich bestanden wurde.

Die drei Caritas-Sozialstationen des Landkreises leisten Beachtliches – In einer Pressekonferenz wurde die Tätigkeit der drei Sozialstationen vorgestellt und beachtliche Zahlen präsentiert.

Im Kloster Maria Bildhausen wurden viele Erinnerungen wach – Jeden Dienstag ist die Laurentiusstube der Caritas Sozialstation mit Leben erfüllt. An diesem Tag werden pflegende Angehörige für einige Stunden entlastet, und können so eine kleine Ruhepause von ihrer Pflegetätigkeit einlegen.

Die Caritas Sozialstation St. Laurentius führte in Zusammenarbeit mit der BARMER GEK einen Kurs für die Betreuung von Menschen mit demenziellen Erkrankungen durch.

In Anwesenheit einiger Mitarbeiterinnen segnet Herr Pfarrer Rauch die Laurentiusbrote. Beim wöchentlichen Pflegeentlastungstag übernahm diese Aufgabe Herr Pfarrer Röschert. Anschließend wurden die Brote gleich an die anwesenden Patienten verteilt.

Experten fürs Leben – Experten gibt es viele, auch solche, die sich selbst dazu ernennen. Aber letztere fallen durch den Raster, weil sie nicht, oder noch nicht die Reife für Caritas-Experten besitzen. Ein Blick in den Duden sagt, dass ein Experte, anders ausgedrückt, Sachverständiger oder Gutachter ist.

­